LM317 regelt nicht!?

Nach langem Testen einer simplen Spannungsversorgung hat weder der LM317 noch sein negativer Bruder LM337 eine gescheite Regelung gezeigt. Die Ausgangsspannung war von der Eingangsspannung abhängig und der einstellbare Spannungsbereich per Poti auch nicht wirklich einstellbar.
Die ersten Gedanken gingen an das Platinenlayout: Alles OK!
Dann kam die Frage über einen möglicherweise nicht datenglatt-konformen LM317-Typ auf: denkste, alles konsistent!
Und wer das Datenblatt genau studiert, wird einen Absatz über die Regelung finden und dass diese einen Mindeststrom liefern muss, um richtig zu funktionieren. Andernfalls fällt die geregelte Spannung zu hoch aus. Weiter oben findet sich bei den elektrischen Kenndaten auch der Eintrag über den ‚minimum load current‘, welcher bei typischerweise 3.5 mA und maximal 10 mA liegt.
Idealerweise bietet sich zur Lösung des Problems eine LED mit geeignetem Vorwiderstand an, um diese Last anliegen zu lassen und man hat eine schöne Kontrollleuchte für die anliegende geregelte Spannung. Alternativ dimensioniert man den Spannungsteiler aus R1 und R2 geeignet und erhält das selbe aber weitaus unspektakulärere Ergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*