Sinusoszillator

Ein etwas weiter zurückliegendes Projekt ist unser Sinusoszillator.
Der Oszillator ist sehr einfach aufgebaut und erlaubt das Erzeugen einer Sinusschwingung bis zu 20 MHz, die auf 1Hz genau eingestellt werden kann. Das Herz der Schaltung stellt der AD9835 dar. Dabei handelt es sich um einen digitalen Phasenschieber-Oszillator, welcher eine maximale Frequenz von bis zu 50 MHz mit einer Genauigkeit von 4 ppb erzeugen kann. Faktisch entspricht dies einer Einstellgenauigkeit von 0.2 Hz, was wirklich beachtlich ist.

Wir haben in unserem Aufbau auf eine kleinere Frequenz gesetzt, da man in der Praxis im Heimlabor nicht mit derart schnellen Signalen arbeitet. Sollte dies dennoch einmal erforderlich sein, ist das Umstellen der Maximalfrequenz nicht sehr schwer, da dies nur den Austausch des Quarzoszillators am AD9835 sowie das Anpassen der Software im AVR erfordert.

Hier komme ich auch schon zu der Ansteuerung des Oszillatorchips, welche mit dem Atmel ATmega8 erfolgt. Dieser Mikrocontroller übernimmt auch die Erfassung der Tastendrücke auf der angeschlossenen Tastenmatrix und ebenso die Anzeige der eingestellten Frequenz an einem LCD.

Ein Gedanke zu „Sinusoszillator“

  1. Hallo

    Ich entwickel zur Zeit einen Digitalen Synthesizer auf Basis eines ATXmega Prozessors. Als Nebenprodukt ist eine digital steuerbarer Funktionsgenerator mit Sinus, Rechteck, Dreieck, Saegezahn und Rauschgenerator entstanden. Die Tonerzeugung von 1-16500 Hz wird von einem ATXmega mit 32MHz Taktfrequenz erzeugt. Schaut mal auf die Website im CC2-Forum.

    MfG Rolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*